wein gesundheit

7 Gesundheitsnutzen von Wein

Ein Glas Wein am Tag hält den Arzt fern!

“Ein Glas Wein am Tag hält den Arzt fern!”

weisswein gesundheit

Jeder weiss, dass Wein ein köstlicher und treuer Begleiter für Aperitif, Mittag- und Abendessen ist. Aber wussten Sie, dass Wein Sie auch im Kampf gegen Herzprobleme, Krebs und sogar Altern unterstützt!

Hier dreht es sich nicht nur um den Geschmack, wie elegant Wein zu bestimmten Speisen passt oder sogar wie schön es ist, ein Glas während eines netten Gespräches zu teilen. Verschiedene wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Wein ein wahres Elixir ist.

Wir haben für Sie 7 der vielen Gesundheitsnutzen dieses magischen Tranks zusammengestellt. Holen Sie sich also ein Glas von Vino Palma und lesen Sie weiter.

Bedenken Sie bitte, dass man diese tollen Vorteile nur dann erhält, wenn man Wein massvoll geniesst.

bester Wein Gesundheit

1. Unser erster Punkt: Wein bremst die Zeit…

Naja, nicht wortwörtlich. Jedoch verlangsamt er die Alterung der Zellen und da Ihr Körper aus Zellen besteht, bedeutet das, dass Sie aufgrund von Wein jünger aussehen und sich auch so fühlen.

Das ist dank der grossen Menge an Polyphenole, die in Wein zu finden sind. Resveratrol ist ein Polyphenol, das in den meisten Rotweinen vorhanden ist. Es ist ein kräftiges Antioxidationsmittel, welches man in Traubenschalen und rotem Traubensaft finden kann.

Antioxidanzien helfen dem Körper dabei, freie Radikale abzuwehren, welche unsere Zellen und Organe beschädigen können. Ausserdem verringern sie Hautschädigungen, die zu Falten und Makel führen können. Mit anderen Worten helfen Antioxidanzien dem Körper im Kampf gegen Krankheiten und Anzeichen, die im Laufe der natürlichen Alterung auftreten.

Es ist nicht überraschend, dass mehrere wissenschaftliche Studien einen Zusammenhang zwischen massvollem Weinkonsum und einer längeren Lebensdauer bewiesen haben. [1]

gesunder wein

2. Ihr Herz wird es Ihnen verdanken!

Da sind sie schon wieder, die Polyphenole. Resveratrol um genau zu sein, denn davon hat Wein reichlich. Dieser Stoff trägt zum Schutz der Beschichtung um die Blutgefässe im Herz bei.

Studien haben gezeigt, dass der Konsum von bis zu 2 Gläsern Wein am Tag (4 bis 8 Unzen bzw. 118-236 ml) das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern kann [2].

Der Verzehr von Wein kann zur Senkung von Lipoprotein mit geringer Dichte beitragen, diese sind auch als schlechtes Cholesterin bekannt, da sie arterielle Schäden verursachen können. Zusätzlich dazu kann Wein Lipoprotein mit hoher Dichte im Körper erhöhen, diese sind wiederum als gutes Cholesterin bekannt.

Dadurch resultiert ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen und die Bildung von Blutgerinnsel.

bester gesunder Wein

3. Wein senkt das Krebsrisiko

Studienliteratur und statistische Untersuchen haben gezeigt, dass Wein den Erfolg bei der Vorbeugung von Prostata- und Dickdarmkrebs unterstützt [3]. 

Harvard Men’s Health Watch berichtet, dass Männer, die pro Woche durchschnittlich zwischen 4 und 7 Gläser Rotwein trinken, ein 52% niedrigeres Risiko haben, eine Prostatakrebsdiagnose zu erhalten. Dies steht im Vergleich zu Männern, die keinen Wein trinken [4].  

Ärzte vermuten, dass Flavonoide und Resveratrol starke Antioxidanzien enthalten und Androgenen entgegenwirken. Dies sind die männlichen Hormone, welche die Prostata stimulieren.

Eine Studie der Stony Brook University in New York hat gezeigt, dass mässiger Weinkonsum zu einer 45% niedrigeren Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Darmkrebs führt als bei Nicht-Trinkern. Während der regelmässige Konsum von Bier und und Spirituosen zu einem höheren Risiko führte [5].

wein gegen grippe

4. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, schenken Sie sich ein Glas ein!

Mehrere Gläser Wein pro Woche zu geniessen schützt nicht nur Ihr Herz. Es kann, laut Studien, auch Ihre geistige Gesundheit unterstützen.

Das hört sich zunächst widersprüchlich an. Die meisten Menschen wissen, dass der Alkoholkonsum Depressionen oder Sorgen verschlimmern kann. Dennoch unterstützt der Wein Sie, wenn massvoll genossen, im Kampf gegen Depressionen [6]. 

Eine sieben-jährige Studie, welche von PREDIMED durchgeführt wurde, hat 5.500 leichte bis mässige Weintrinker untersucht und festgestellt, dass Personen, die zwei bis sieben Gläser Wein in der Woche zu sich nahmen, weniger depressionsanfällig waren, als Personen, die keinen Wein zu sich nahmen.

gesunder italienischer wein

5. Wein stärkt die Abwehrkräfte des Körpers

Vielleicht erinnern Sie sich noch als Sie die Grippe hatten und Oma Ihnen vorgeschlagen hat, ein Gläschen Wein zu trinken. Wie sich herausstellt lag sie nicht falsch! Altbewährte Mittel, egal wie simpel, basieren oft auf wissenschaftlichen Tatsachen und sind tatsächlich wirksam!

Eine Studie hat 4.000 Fakultätsmitglieder an fünf spanischen Universitäten untersucht. Diejenigen, die Weintrinker waren, fingen sich mit geringerer Wahrscheinlichkeit eine Erkältung ein, als diejenigen, die Bier und Spirituosen bevorzugten. Forscher denken, dass die Antioxidanzien den Körper dabei unterstützen, Entzündungen zu bewältigen und die Symptome von Erkältungen abzuschwächen [7].

Wein massvoll zu geniessen kann Ihnen bei der Immunitätsentwicklung gegen verschiedene Viren helfen. Wein enthält einen hohen Anteil an Antioxidanzien in Form von Flavonoiden, die stark im Kampf gegen Viren sind [8].

gesunder italien Wein

6. Wein stärkt die Knochen

Jeder weiss, dass Sport gut für die Knochen ist, selbst wenn wir älter werden. Aber wie steht es um das abendliche Glas Wein?

Eine neue Studie hat herausgefunden, dass massvolle Trinken, vor allem an Frauen, altersbedingten Knochenschwund verlangsamen kann.

Wenn Menschen altern werden die Knochen dünner und schwächer. Laut dieser Studie könnte das massvolle Trinken von Wein dazu beitragen, das Risiko von Osteoporose zu senken [9].

Ein bis zwei Gläser Wein pro Tag kann Frauen also vor der Ausdünnung ihrer Knochen schützen. Es scheint, dass ein mässiger Weinkonsum das Ungleichgewicht zwischen dem Abbau alter Knochen und der mangelhaften Produktion neuer Knochen überbrückt, was bei älteren Frauen zu Osteoporose führen kann.

gesunder Rotwein

7. Wein beugt Demenz vor!

Es ist amüsant, dass man fast nie Werbung darüber sieht, dass Bier, Wodka oder Whiskey gut für Gehirngesundheit ist. Stattdessen sieht man immer nur Wein. Wieso ist das der Fall?

Die Antwort ist immer die selbe. Im Gegensatz zu anderen Spirituosen ist Wein reichhaltig an Resveratrol. 

Dieses magische Antioxidationsmittel hat die Fähigkeit, die Gehirnzellen vor schädlichem oxidativen Stress zu schützen. Oxidativer Stress ist ein häufiger Verursacher von diversen Hirnerkrankungen, wie Alzheimer [10].

Der oben genannte Effekt wurde von Forschern an der Georgetown University bewiesen. Sie haben gezeigt, dass leichter bis moderater Weinkonsum das Risiko von Demenz und altersabhängigen kognitivem Abbau verringert [11].